Death Cafe, Kino und mehr

Unsere Kulturarbeit ist vielfältig und ermöglicht über die verschiedenen Formate spannende Räume der Begegnung und des Dialogs.

Hintergrund/Zielsetzung
Es geht den Initiatoren um die Schaffung von Möglichkeitsräumen zur Begegnung, zum Austausch und damit auch zur Imageförderung der Hospizarbeit in der Gesellschaft. Dafür hat der Hospizkreis Minden e.V. in den vergangenen Jahren verschiedene Formate entwickelt, die sich z.T. schon etabliert haben. So wird im Jahr 2020 bereits die 14. Reihe „Kino und Hospiz“ durchgeführt.

Folgende regelmäßige Angebote gehören dazu:

  • Kinoreihe mit 3 Filmabenden zum Themenfeld Tod und Abschied, seit 2019: auch mit Beteiligung der Regisseure
  • 5 Mal/Jahr Death Café: das ist ein Ort, um sich an verschiedenen Tischen über die eigene Vergänglichkeit, den Tod und das Sterben auszutauschen und mit Unbekannten ins Gespräch zu kommen. Das Bewusstsein der eigenen Sterblichkeit soll erhöht werden, um das Leben erfüllter zu gestalten.
  • Ausstellungen im Hospizbüro
  • Feier des Lichts mit Musik und Lichtinstallationen
  • Verschiedene Vorträge
  • Magazin Zwischenraum mit vielen Beiträgen zu einem thematischen Schwerpunkt


Ansprechpartner
Helmut Dörmann, Tel. 0571-64567321 oder doermann@hospizkreis-minden.de

Wollen Sie unsere Arbeit unterstützen?