Death Cafe – Reden über Tod – Schwerpunktthema (24.04.): „Würdeloses Sterben in der Ukraine und die Selbstwirksamkeit des Einzelnen“

Die Veranstaltungsreihe „Death Cafe – Reden über Tod“ des Hospizkreises Minden veranstaltet ihr fünfzehntes Death Cafe. Am Sonntag, dem 24. April um 15.00 Uhr findet im BÜZ am Johanniskirchhof das nächste Treffen statt.

Aus aktuellem Anlass ist das Leitthema an diesem Nachmittag: „Würdeloses Sterben in der Ukraine und die Selbstwirksamkeit des Einzelnen. Die Anwesenden beschäftigen sich mit den Fragen: Wie bewegt mich Sterben und Tod, wenn ich an die Menschen in der Ukraine denke? Welche Möglichkeiten einer eigenen Wirksamkeit stehen mir zur Verfügung.

Wir wollen uns an diesem Nachmittag darüber austauschen, ob ein Sterben in Würde überhaupt möglich ist bzw. was dem im Wege stehen könnte.

Das Team „Death Cafe“ lädt die Anwesenden zu einer Betrachtung von „Würdelosem Sterben und Selbstwirksamkeit des Einzelnen“ ein, und auch ihre ganz individuellen Erfahrungen im Umgang damit auszusprechen. Dabei können die Atmosphäre und gestellte Fragen zu neuen Sichtweisen führen, was in einem Death Cafe sehr willkommen ist. Denn darum geht es: sich in respektvoller und achtsamer Weise über den Tod und alles Menschliche zu erzählen, zuzuhören und vielleicht sogar zu lachen.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei, es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei, es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Datum

20 Feb 2022

Uhrzeit

15:00 - 17:00

Preis

Eintritt frei

Ort

BÜZ am Johanniskirchhof in Minden
Kategorie

Nächstes Event