15. Filmreihe: „Kino, Filmgespräche und Hospiz“

Brücke zwischen den Welten – Doku über Nachtod-Kontakte

Viele Menschen machen nach dem Tod von Angehörigen oder Freund*innen die Erfahrung, dass der Verstorbene zu ihnen Kontakt aufnimmt. Solche Nachtod-Kontakte (NTK) treten auf, indem Trauernde eine verstorbene Person unerwartet übers Sehen, Hören, Riechen oder Berühren wahrnehmen.
In dem Dokumentarfilm werden Menschen mit ihren Nachtodkontakten – zu ihren Eltern, zum Partner, zu ihren Kindern, zum Opa, zur Freundin oder zu ihrem Bruder – porträtiert. Im Zentrum der Filme steht, wie diese Nachtodkontakte erlebt wurden, welche Folgen sie hatten und auf welche Weise sie für die eigene Einstellung zum Tod, zum Leben und für die Spiritualität bedeutsam waren. Die Verabschiedung von den Sterbenden, der Verlust für die Angehörigen und ihre Trauerverarbeitung sind wichtige Themen im Film, weil die Nachtodkontakte ihnen in ihrem Trauerprozess helfen.

Die einzelnen Filme/Filmgespräche werden möglicherweise als Live-Streaming angeboten, sofern eine öffentliche Vorführung in Präsenz nicht zulässig ist.

Datum

03 Nov 2021

Uhrzeit

20:00

Preis

€7.00

Ort

BÜZ am Johanniskirchhof in Minden

Nächstes Event