Im Sterben begleiten

Auf Wunsch besuchen und begleiten wir schwersterkrankte und sterbende Menschen zu Hause, in Pflegeeinrichtungen, im Krankenhaus oder auch im stationären Hospiz. Ehrenamtliche Mitarbeiter/innen unterstützten die Sterbenden ebenso wie die ihnen nahestehenden Angehörigen, Freunde und Nachbarn.

Vielleicht klingt es auf den ersten Blick für Sie ungewöhnlich und sogar befremdlich, für diese letzte und sehr intime Lebensphase Unterstützung „von außen“ in Anspruch zu nehmen. Das können wir gut verstehen. Der Schritt ist vielleicht auch nicht so einfach.

Die Tatsache jedoch, dass Sie auf dieser Seite Informationen suchen, zeigt vielleicht, dass es einen Wunsch nach Unterstützung gibt, oder?

Warum also nicht professionelle Hilfe und Unterstützung anfragen, um in dieser schweren Zeit mit den Ängsten, Sorgen, Fragen etc. nicht allein zu sein. Oft reicht schon die Gewissheit, dass es Menschen gibt, die einfach da sind, mit aushalten und sich nicht wegdrehen sondern die Hand reichen.

In einem ersten persönlichen Beratungsgespräch lernen wir uns kennen, Sie berichten von der Situation und wir schauen gemeinsam, welche Unterstützung hilfreich sein könnte. Dabei orientieren uns an den Wünschen und Bedürfnissen der Sterbenden und ihrer Angehörigen.

Wichtig sind dabei für uns:

  • Beistand, Nähe und Sicherheit anbieten,
  • einfach nur zuhören und da sein,
  • Unterstützung und Entlastung schenken,
  • Hilfestellung bei der Regelung »letzter Dinge« geben. (Bitte Anführungszeichen vereinheitlichen: entweder überall „…“ oder überall »…«.)

Für Angehörige haben wir darüber hinaus ein Gruppen-Gesprächsangebot. Manchmal tut es einfach gut, sich mit anderen Menschen auszutauschen, die in der gleichen Situation sind. Dann kann die gefühlte Schwere deutlich leichter werden.

Ansprechpartner

Begleitung zu Hause und Johannes-Wesling-Klinikum
Elvira Gahr, Tel. 0571-64567321 oder gahr@hospizkreis-minden.de

Begleitung in Alten- und Pflegeheimen
Ulrike Riechmann, Tel. 0571-64567323 oder riechmann@hospizkreis-minden.de

Begleitung im Hospiz Minden – Volker Pardey Haus
Helmut Dörmann, Tel. 0571-64567321 oder doermann@hospizkreis-minden.de