Kurz und knapp

Hospizarbeit

Begleitung von Sterbenden und Angehörigen

  • Zuhause
  • In Alten- und Pflegeheimen
  • Im Klinikum

Trauerangebote

  • Gruppe für trauernde Angehörige
  • Gruppe für trauende Eltern
  • Gruppe für Angehörige nach Suizid
  • Trauercafé „Horizont“
  • Individuelle Gesprächsangebote

Beratungsthemen

  • Hospizliche Begleitung
  • Palliative Medizin
  • Patientenverfügung
  • Vermittlung von Beratungsstellen
  • Unterstützungsmöglichkeiten in Krisenzeiten
  • Gruppe für begleitende Angehörige

Projekt- und Kulturarbeit

aktuelle Projekte

  • Hospiz macht Schule
  • Ambulante Ethikberatung
  • Kriegsenkel

Kulturarbeit

  • Vorträge
  • Kino und Hospiz
  • Kunst im Hospizbüro
  • Theatervorstellungen
  • Death Cafe
  • Letzte Hilfe Kurse
  • Magazin „Zwischenraum“

Verein

Vereinsarbeit

  • Mehr als 50 Menschen begleiten Sterbende.
  • 10 Menschen begleiten Trauernde.
  • 246 Menschen unterstützen durch Mitgliedschaft.
  • Der Vorstand leitet und trägt die Verantwortung.
  • 3 hauptamtliche Mitarbeiter/innen koordinieren.
  • 1 Bürokraft organisiert und verwaltet.
  • 15 ehrenamtliche Mitarbeiter engagieren sich in 4 Arbeitskreisen.

Finanzen

  • Teilfinanzierung durch öffentliche Mittel
  • Spendeneinnahmen

Zusammenarbeit

Institutionen der Zusammenarbeit

  • PAN (Ambulantes Palliativ-Netz im Mühlenkreis),
  • der Palliativstation im Johannes-Wesling-Klinikum,
  • dem stationäres Hospiz Volker-Pardey-Haus,
  • Alpha Westfalen (Ansprechstelle im Land NRW zur Hospizarbeit und Palliativversorgung),
  • dem Deutschen Hospiz- und Palliativverband,
  • mehr als 10 Alten- und Pflegeheimen in Minden und Umgebung,
  • mehreren ambulanten Pflegediensten in Minden und Umgebung,
  • verschiedenen sozialen Einrichtungen.