Vortrag: Ethik am Ende des Lebens

Referent: Prof. Dr. Franco Rest

Eine Veranstaltung des Katholischen Bildungswerk Minden (im Dekanat Herford) in Kooperation u.a. mit dem Hospizkreis Minden, In seinem neuesten Buch „Das letzte Fest Gottes – Menschwerdung und Tod. Eine
andere Sicht auf Menschlichkeit, Sterben und Tod“ schreibt Prof. Franco Rest: „‚Gott hat sich ein Fest bereitet, das es in seinem Himmel nicht gab: er wurde Mensch‘, so hat es Karl Rahner einmal ausgedrückt. Dass zur Menschwerdung auch das Sterben und so etwas wie der Tod hinzu gehören, haben wir erst sehr viel später wahrgenommen und zu akzeptieren gelernt.“ Im Vortrag von und der Diskussion mit Franco Rest wird es um Sterbebegleitung gehen und um spirituelles Geleit eines Sterbenden. Er wird die Problematik der Diskussion um sogenannte „Sterbehilfe“ erläutern wie auch die Frage nach der Definition des Todes und ihres Wandels im Laufe der Zeit.

Franco Rest (geb. 20. August 1942 in Ferrara, Italien); Erziehungswissenschaftler, Philosoph, Theologe; Sterbebeistands- und Ethikforscher; Pflegewissenschaftler; seit 1972 Hochschullehrer mit über 300 Publikationen. Für die Verdienste um seine ehrenamtliche Arbeit (u. a. als Mitbegründer der Hospizbewegung in Deutschland, als Vorstandsmitglied der „Aktion Mehr Menschlichkeit in Krankenhaus und Praxis“.

Datum

Okt 09 2019

Uhrzeit

19:30

Preis

Eintritt frei

Ort

im Haus am Dom, Kleiner Domhof 30, Minden
im Haus am Dom, Kleiner Domhof 30, Minden

Nächstes Event